Sprunglinks

Snookerblog

UK2006: O’Sullivan schmeißt hin

1 Kommentar

Ronnie O’Sullivan hat das Viertelfinalmatch gegen Stephen Hendry in diesem Moment aufgegeben. Was ihn da geritten hat, beim Stand von 4:1 für Hendry aufzugeben, werden wir wohl später am Tag erfahren.

Hendry zeigte sich derweil geschockt: „Er kam zu mir und sagte, dass er genug hätte. Ich hatte keinen blassen Schimmer, dass es ein Problem gab.“

Hendrys Gegner im Halbfinale wird entweder Steve Davis oder der Weltmeister Graeme Dott sein.

O’Sullivan hatte nach einer verschossenen Roten Hendry und Schiedsrichter Jan Verhaas die Hand geschüttelt – nachdem er mit 24 Punkten in Frame 6 geführt hatte. Das Spiel wird 9:1 für Hendry gewertet.

Hendry stellt klar: „Es gab keinerlei Spannungen mehr zwischen uns, wir sind ganz normal miteinander umgegangen.“

„Augenscheinlich hatte Ronnie Gründe für sein Verhalten, aber ich habe so etwas in meinem Leben noch nicht gesehen. Ich werde ihn deshalb aber nicht kritisieren.“

„In den ersten vier Frames habe ich fantastisch gespielt, doch dann war er in den Bällen und ich habe mir nur gedacht: Bleib konzentriert.“

„Ich bin froh die nächste Runde erreicht zu haben, natürlich wäre es mir lieber gewesen richtig zu gewinnen.“

Turnierdirektor Ganley bestätigte O’Sullivans Aufgabe: „Ich habe ihn gefragt ob es Probleme gäbe und er antwortete mit Nein. Er hat das Gebäude verlassen und uns damit alle geschockt.“

„Ich habe schon Spieler aufgeben sehen, meistens wegen Krankheit. Es passiert, aber es passiert selten. Er scheint gefühlt zu haben, dass er nicht mehr weitermachen kann, vielleicht aus Gründen von denen wir nichts wissen, aber er hat das Match aufgegeben.“

World Snooker hat angekündigt, dass es keine Pressekonferenz von O’Sullivan geben wird in dem er sein Verhalten erklärt.

Auch ein Manager O’Sullivans sagte: „Wir sind genauso verblüfft wie alle anderen auch.“

Zuschauer, die Karten für die Abendsession gekauft haben können sich das Match zwischen Dott und Davis anschauen und bekommen Karten für das Halbfinale Higgins-Ebdon, so World Snooker.

(Quelle: BBC)

Kommentare (Abonnieren)

macwoern 14. Dez., 21.42 Uhr

Ich würde Ronnie die Punkte aberkennen. Schon allein, um ein Nachahmen zu vermeiden. Und ich sag das jetzt als Ronnie-Fan. Aber was zu weit geht, geht zu weit!

Anzeige:

Alle Inhalte sind Eigentum des jeweiligen Autors. Dieses Internetangebot enthält Ausschnitte aus verschiedenen anderen (Online-)Medien. Kommentare müssen nicht die Meinung des Seitenbetreibers widerspiegeln. Betachten Sie auch die Richtlinien zum Datenschutz und das Impressum. Icons von FamFamFam.