Sprunglinks

Snookerblog

UK2006: Dott, Higgins und O’Sullivan stürmen ins Viertelfinale

Drei Favoriten sind am Montag ins Viertelfinale vorgeprescht. Graeme Dott schlug den Finnen Robin Hull mit 9:1. Hull schlug im Verlauf des Turniers Jeff Cundy, Jimmy White, Nigel Bond und Neil Robertson. Der Weltmeister hingegen musste in zwei Matches lediglich drei Frames einstecken und mausert sich zu einem Top-Favorit.

Auch John Higgins gewann sein Achtelfinale. Gegen Stephen Lee musste er sich nur zwei Frames abnehmen lassen. Im der nächsten Runde trifft der Wizzard of Wishaw auf Joe Perry oder Ken Doherty, der Ire führt nach der ersten Session mit 5:3.

Zum dritten Favoriten mauserte sich Ronnie O’Sullivan, der Steven Maguire mit 9:3 besiegte. Nach dem anstrengenden 9:8 gegen Ricky Walden konnte er endlich ein wirkliches Erfolgserlebnis verbuchen.

Auch Peter Ebdon hat das Viertelfinale erreicht. Gegen Stuart Bingham schaffte er einen 9:4-Sieg. Dort trifft er auf den Sieger aus dem Match Ding Junhui gegen Matthew Stevens. Der Chinese führt bisher mit 5:3.

Anzeige:

Alle Inhalte sind Eigentum des jeweiligen Autors. Dieses Internetangebot enthält Ausschnitte aus verschiedenen anderen (Online-)Medien. Kommentare müssen nicht die Meinung des Seitenbetreibers widerspiegeln. Betachten Sie auch die Richtlinien zum Datenschutz und das Impressum. Icons von FamFamFam.