Sprunglinks

Snookerblog

UK2006: Favoritensiege am ersten Tag (Update)

Am ersten Tag der UK Championship, dem zweitwichtigsten Turnier auf der Main Tour, haben sich die Favoriten durchsetzen können: Keiner der Qualifikanten schaffte es einen gesetzten Spieler aus dem Turnier zu werfen. Einzig Rory McLeod ist noch in der lage den gesetzten Stuart Bingham zu besiegen. Gegen Mitternacht stand es 7:7.

Update, 05.12.06, 11:00 Uhr: Im Match Bingham – McLeod konnte sich der Qualifikant nicht durchsetzen. Es ging jedoch über die Volle Distanz, 9:8 lautet der Endstand.

Probleme scheint auch Ryan Day zu haben. Der Jungprofi musste gegen Liu Song lange kämpfen und kam schließlich zu einem 9:5-Sieg. Anders Mark Selby. Er hatte gegen den Altmeister John Parrot keine Probleme und gewann mit 9:1.

Und David Gray hatte keine Mühe mit Barry Pinches. Endstand: 9:2. Auch Zuschauerliebling Mark King konnte sein Erstrundenmatch gewinnen. Adrian Gunnell ließ er mit 9:4 hinter sich.

Unentschieden steht es nach der ersten Session zwischen Hamilton und Lawler sowie im Match Wattana gegen Dunn. Joe Perry steuert mit seiner 7:1-Führung auf einen sicheren Sieg gegen Michael Judge zu und Dave Harold konnte sich einen zwei Frames großen Vorsprung gegen Rob Milkins erarbeiten. Die Matches gehen am Dienstag um 15:30 Uhr zu Ende.

In Morgen- und Abendsession treten unter anderem Ian McCulloch gegen Ricky Walden an.

Anzeige:

Alle Inhalte sind Eigentum des jeweiligen Autors. Dieses Internetangebot enthält Ausschnitte aus verschiedenen anderen (Online-)Medien. Kommentare müssen nicht die Meinung des Seitenbetreibers widerspiegeln. Betachten Sie auch die Richtlinien zum Datenschutz und das Impressum. Icons von FamFamFam.