Sprunglinks

Snookerblog

Provisional Top-32

Im Folgenden die Top-32 der weltbesten Snookerspieler. Die größten Aufsteiger sind Ding Junhui und Jamie Cope, die 23 bzw. 32 Plätze gewinnen konnten. Beachtlich auch die Leistungen von King, Swail und Dale, die 13  bzw. 15 Plätze gut machten.

Neben Ali Carter (-15) und Matthew Stevens (-13) sind Stephen Hendry (-10) und Ronnie O’Sullivan (-5) große Verlierer in der Rangliste. Ab Morgen hat die Snookerelite aber die Möglichkeit wieder Punkte zu erspielen, bei der UK Championship.

Die Rankings spiegeln die Provisionals vor den UK Championship 2006 wieder. Die Zahl rechts gibt die Platzveränderungen zum offiziellen Ranking an. Positive Zahlen geben dabei aufsteigende, negative absteigende Tendenzen an.

# Name Änderung
1 Ken Doherty +1
2 John Higgins +3
3 Graeme Dott +3
4 Ding Junhui +23
5 Mark Williams +3
6 Shaun Murphy -1
7 Neil Robertson +6
8 Ronnie O’Sullivan -5
9 Stephen Lee +1
10 Peter Ebdon -3
11 Stephen Hendry -10
12 Barry Hawkins 0
13 Steve Davis -2
14 Joe Perry +4
15 Jamie Cope +32
16 Mark King +13
17 Joe Swail +13
18 Ryan Day -1
19 Stephen Maguire -10
20 Stuart Bingham +4
21 Michael Holt 0
22 Nigel Bond -2
23 James Wattana +2
24 Dominic Dale +15
25 Mark Selby +3
26 Marco Fu -4
27 Matthew Stevens -13
28 David Gray -5
29 Gerard Greene +9
30 Ali Carter -15
31 Ian McCulloch -4
32 Dave Harold +3

Anzeige:

Alle Inhalte sind Eigentum des jeweiligen Autors. Dieses Internetangebot enthält Ausschnitte aus verschiedenen anderen (Online-)Medien. Kommentare müssen nicht die Meinung des Seitenbetreibers widerspiegeln. Betachten Sie auch die Richtlinien zum Datenschutz und das Impressum. Icons von FamFamFam.