Sprunglinks

Snookerblog

White und Drago ohne Chance

Bei der Qualifikation zur UK Championship, die zwischen dem 4. und 17. Dezember im Barbican Centre in York stattfinden, sind die beiden Publikumslieblinge Jimmy White und Tony Drago bereits ausgeschieden.

White konnte gegen Robin Hull bereits mit 3:0 in Führung gehen, verlor dann aber neun der ansschließenden zehn Frames. Eine bittere Niederlage für den Wirbelwind aus London: „Ich habe gut begonnen, aber dann habe ich mit mir gerungen. Ich habe meine Führung aus der Hand gegeben und bin sehr enttäuscht. Robin hat mich bestraft und hat verdient gewonnen. Meine Form war in Abschnitten gut. Ich muss mich einfach reinhängen.“

Ebenfalls in der Runde vor der Qualifikation gescheitert ist der Tornado Drago. Gegen Ricky Walden konnte er lediglich einen Frame gewinnen. In der Runde zuvor hatte er noch knapp mit 9:7 gegen Issara Kachaiwong gewonnen. Drago muss in diesem Jahr ein Qualifikationsmatch mehr bestreiten als White.

Damit konnte sich White für keine Endrunde in dieser Saison qualifizieren. Die nächste Qualifikation zu den Welsh Open findet vom 6. bis 9. Januar statt. Drago hat noch die Chance sich für die Hauptrunde des Malta Cups zu qualifizieren. Da der Maltese auf Malta Publikumsmagnet Nummer 1 ist wurden seine Qualifikationsmatches nach Malta verlegt.

Anzeige:

Alle Inhalte sind Eigentum des jeweiligen Autors. Dieses Internetangebot enthält Ausschnitte aus verschiedenen anderen (Online-)Medien. Kommentare müssen nicht die Meinung des Seitenbetreibers widerspiegeln. Betachten Sie auch die Richtlinien zum Datenschutz und das Impressum. Icons von FamFamFam.