Sprunglinks

Snookerblog

Amateur-WM: Tag 3

Nach dem dritten Tag in Amman/Jordanien lohnt sich ein Blick auf die Ergebnisse.

Zuerst ein Blick auf den Wettbewerb der Männer bevor wir zu die Senioren unter die Lupe nehmen:

Die deutsche Hoffnung Lasse Münstermann hat in das Turnier hinein gefunden. Nach seiner Auftaktniederlage konnte er drei Spiele gewinnen und liegt damit auf Platz 4 in seiner Gruppe. Bei Itaro Santos sieht es etwas schlechter aus. Zwei 4:0-Siegen stehen drei 1:4-Niederlagen entgegen. Damit ist er siebter in seiner Gruppe.

Der Blick zum Eidgenossen Franz Stähli betrübt etwas. Er konnte lediglich einen Frame in fünf Matches gewinnen und liegt mit Abstand auf dem letzten Platz in Gruppe B.

Bester Spieler aus dem deutschsprachigen Raum ist der österreichische Vertreter Bernard Müllner, der seine vier Spiele bisher gewinnen konnte.

Das bisher höchste Break hat der norwegische Landesmeister Kurt Maflin mit 131 Punkten gespielt. Lasse Münstermann spielte Breaks von 75, 58 und 50 Punkten. Itaro Santos gelangen Breaks von 52 und 51 Punkten.

Im Wettbewerb der Senioren können die Spieler aus Deutschland wenig überzeugen. Zwar konnte Frank Schröder zwei von vier Spielen gewinnen, _ Thomas Beil_ verlor jedoch alle vier.

Für Österreich im Rennen ist Ebrahim Baghi. Der zweite des „ASL Grand Prix“ konnte jedoch noch keines seiner fünf Spiele gewinnen.

Anzeige:

Alle Inhalte sind Eigentum des jeweiligen Autors. Dieses Internetangebot enthält Ausschnitte aus verschiedenen anderen (Online-)Medien. Kommentare müssen nicht die Meinung des Seitenbetreibers widerspiegeln. Betachten Sie auch die Richtlinien zum Datenschutz und das Impressum. Icons von FamFamFam.