Sprunglinks

Snookerblog

Erster australischer Sieg in einem Weltranglistenturnier

2 Kommentare

Der Australier Neil Robertson gewinnt das Finale des Grand Prix in Aberdeen gegen einen Jamie Cope, der dem Druck nicht stand halten konnte.

Auch Robertson zeigte Nerven, als ihm nur noch ein Frame fehlt verliert er drei in Folge und muss Cope auf 8:5 heranrücken lassen.

Insgesamt ein nervöses aber trotzdem hochspannendes Match der beiden Youngster.

(Bild: World Snooker)

Kommentare (Abonnieren)

Rocketpower 30. Okt., 17.20 Uhr

Ich find es klasse das Neil gewonnen hat.

marco 23. Jan., 11.08 Uhr

Da bin ich absolut deiner Meinung.

Anzeige:

Alle Inhalte sind Eigentum des jeweiligen Autors. Dieses Internetangebot enthält Ausschnitte aus verschiedenen anderen (Online-)Medien. Kommentare müssen nicht die Meinung des Seitenbetreibers widerspiegeln. Betachten Sie auch die Richtlinien zum Datenschutz und das Impressum. Icons von FamFamFam.