Sprunglinks

Snookerblog

Ken Doherty holt sich das Auto

Kein Außenseiter, sondern ein Altmeister, hat die Pro-Am-Series gewonnen: Ken Doherty konnte sich in einer Neuauflage des Swiss-Open-Finals 2005 gegen Ricky Walden durchsetzen. In dem Best-of-7-Match konnte Walden lediglich zwei Frames gewinnen.

Bei Doherty stehen 26 gewonnenen acht verlorenen Frames gegenüber.

Das höchste Break des Turniers gelang Jamie Cope mit 144 Punkten.

Viertelfinale Halbfinale Finale
Best of 7 Frames
VF1 David Grace 3 HF1 Andrew Norman 0 F Ken Doherty 4
Andrew Norman 4
VF2 Craig Steadman 1 Ken Doherty 4
Ken Doherty 4
VF3 Jamie Cope 0 HF2 Ricky Walden 4 Ricky Walden 2
Ricky Walden 4
VF4 Martin Gould 4 Martin Gould 2
Judd Trump 2
(Quelle: Global Snooker Centre)

Anzeige:

Alle Inhalte sind Eigentum des jeweiligen Autors. Dieses Internetangebot enthält Ausschnitte aus verschiedenen anderen (Online-)Medien. Kommentare müssen nicht die Meinung des Seitenbetreibers widerspiegeln. Betachten Sie auch die Richtlinien zum Datenschutz und das Impressum. Icons von FamFamFam.