Sprunglinks

Snookerblog

Ding besiegt Lee

Der Gegner von Ronnie O’Sullivan wurde am Abend ermittelt. Dabei hatte Stephen Lee kaum eine Chance auf den Sieg gegen Ding Junhui.

Lee konnte vor dem Mid-Session-Interval nur einen Frame gewinnen, Ding zeigte sich in einer ähnlichen Form wie O’Sullivan am Mittag, nahezu unfehlbar.

Nach der Pause, Ding führte 3:1, lief es dann aber schlechter für den jungen Chinesen. Teilweise haarsträubende Fehler liesen Lee immerwieder Chancen. Er konnte allerdings keine davon nutzen. Im Gegenteil, Ding gelingt ein Glückstreffer aus einem Snooker heraus und kann seinen Vorsprung weiter ausbauen.

Insgesamt siegt Ding ohne jemals in der Gefahr einer Niederlage gewesen zu sein.

Morgen treten mit Ding und O’Sullivan die beiden überzeugendsten Spieler des Turniers gegeneinander an. O’Sullivan ist Favorit, gerade weil er doch einen Tick überzeugender gespielt hat und keine Konzentratonsfehler wie Ding nach der Teepause hatte.

Anzeige:

Alle Inhalte sind Eigentum des jeweiligen Autors. Dieses Internetangebot enthält Ausschnitte aus verschiedenen anderen (Online-)Medien. Kommentare müssen nicht die Meinung des Seitenbetreibers widerspiegeln. Betachten Sie auch die Richtlinien zum Datenschutz und das Impressum. Icons von FamFamFam.