Sprunglinks

Snookerblog

Lee, Murphy und Ding im Viertelfinale

Stephen Lee konnte sich in seinem Achtelfinale gegen Stephen Hendry mit 5:4 durchsetzen. In dem spannungsgeladenen Spiel konnte sich keiner der beiden Absetzen, beim Spielstand von 3:3 machte Hendry dann einen katastrophalen Fehler und lies Lee an den Tisch.

Dieser lochte die vier verbleibenden Farben und konnte sich so den Sieg im schon verloren geglaubten Frame sichern. Danach jedoch ein sensationell erarbeitetes 96er-Break von Hendry, so dass die Entscheidung im letzten Frame fallen musste. In diesem setzte sich letztendlich Stephen Lee durch.

Lee trifft im Viertelfinale heute auf einen weiteren Ex-Weltmeister: Shaun Murphy gewann sein Achtelfinale nämlich gegen Neil Robertson ebenfalls mit 5:4. Hier ein ähnliches Bild wie im Match von Lee: Beide Spieler schafften es nicht sich abzusetzen, Robertson ging mit 4:3 in Führung. Doch Murphy glich aus und gewann schließlich auch den Entscheider.

Klarer verlief da das Match zwischen John Higgins und Ding Junhui. Der Chinese setzte sich mit 5:3 durch.

Anzeige:

Alle Inhalte sind Eigentum des jeweiligen Autors. Dieses Internetangebot enthält Ausschnitte aus verschiedenen anderen (Online-)Medien. Kommentare müssen nicht die Meinung des Seitenbetreibers widerspiegeln. Betachten Sie auch die Richtlinien zum Datenschutz und das Impressum. Icons von FamFamFam.