Sprunglinks

Snookerblog

Viermal „D“ und einmal „O“ unter den besten acht

Graeme Dott, Dominic Dale, Ryan Day und Ken Doherty sowie Ronnie O’Sullivan konnten sich heute in ihren Achtelfinals durchsetzen.

Bei meinem Spiel geht es darum Spaß zu haben – und ich hatte Spaß da draußen. Ronnie O’Sullivan

Ronnie O’Sullivan konnte in seinem Match gegen Matthew Stevens überzeugen und lieferte ein konsequentes 5:2 ab. Im letzten Frame gab es nochmal ein 103er-Break.

Sein Gegner morgen um 13.00 Uhr wird Ryan Day sein, der Mark Williams ebenfalls mit 5:2 schlug. Damit gibt es eine Wiederholung des Achtelfinales der Weltmeisterschaft. Im Spiel im April konnte sich O’Sullivan mit 13:1 durchsetzen und untermauerte seine Titelambitionen.

Der Weltmeister, Grame Dott, konnte sich gegen Mark Selby genauso knapp durchsetzen wie sein morgiger Gegner Dominic Dale. Dieser setzte sich gegen Lokalmathador Gerard Greene mit 5:4 durch.

Eine Sensation wäre Stephen Maguire beinahe im Match gegen Ken Doherty gelungen. Der Ire führte nämlich mit 4:0 bevor er seinen ersten Frame gewinnen konnte. Danach gewann er weitere drei Frames gegen das „Comeback-Kid“ Doherty. Letztendlich war die ganze Mühe vergebens – Doherty konnte den neunten und entscheidenden Frame gewinnen.

Anzeige:

Alle Inhalte sind Eigentum des jeweiligen Autors. Dieses Internetangebot enthält Ausschnitte aus verschiedenen anderen (Online-)Medien. Kommentare müssen nicht die Meinung des Seitenbetreibers widerspiegeln. Betachten Sie auch die Richtlinien zum Datenschutz und das Impressum. Icons von FamFamFam.