Sprunglinks

Snookerblog

Team-WM: Vereinigte Arabische Emirate dürfen nicht einreisen

1 Kommentar

Logo der World Snooker Team Championships in San Jose, Kalifornien, USA

Vom 16.–26. August findet die IBF Teamweltmeisterschaft in San Jose statt. Die Spieler aus den Vereinigten Arabischen Emiraten werden aufgund von Verzögerungen bei der Ausstellung von Visa nicht dabei sein.

„Der Prozess ein sicheres Visum von der USA zu bekommen ist zu kompliziert und dauert zu lang. Man muss wochenlang waren um befragt zu werden, dann dauert es nochmal zwei Wochen bevor sicher ist, das man einreisen darf.“, sagte Mohammad Shehab, Teamkapitän und Nummer eins in den Emiraten, gulfnews.com.

Anfang der Woche hatte der kalifornische Gouverneur Arnold Schwarzenegger die Spieler in einem Brief begrüßt: „Die Spieler haben sich verschrieben die Besten in ihrem Sport zu sein. Als ehemaliger Profi-Athlet bewundere ich die Ausdauer und die Hingabe, die nötig ist um in Wettkämpfen erfolgreich zu sein.“

Das Turnier soll in den Vereinigten Staaten für einen Push des Snookers sorgen. Deutschland hat im Gegensatz zu Australien und Schweden keine Mannschaft bei dem Turnier. Die USA stellen drei Mannschaften, Indien zwei. Zudem spielen in einem internationalen Team ein Finne und ein Amerikaner zusammen.

Kommentare (Abonnieren)

Rocketpower 12. Aug., 18.12 Uhr

Das ist schade das es an der Bürokratie scheitert das die VAE nicht teilnehmen können.

Anzeige:

Alle Inhalte sind Eigentum des jeweiligen Autors. Dieses Internetangebot enthält Ausschnitte aus verschiedenen anderen (Online-)Medien. Kommentare müssen nicht die Meinung des Seitenbetreibers widerspiegeln. Betachten Sie auch die Richtlinien zum Datenschutz und das Impressum. Icons von FamFamFam.