Sprunglinks

Snookerblog

Ebdon spielt „The Rocket“ ein

Ronnie O’Sullivan hat sich diese Woche mit dem Mann vorbereitet, der ihn letztes Jahr im Viertelfinale schlug: Peter Ebdon.

Damals wurde Ebdon Zeitspiel vorgeworfen, als er aus einem 2:8-Rückstand ein 13:11-Sieg machte. O’Sullivan, der seit fünf Monaten kein Weltranglistenturnier mehr gewinnen konnte, besuchte diese Woche Ebdons Trainingslager in Rushden/Northamptonshire.

Beide Spieler sind in verschiedenen Hälften des Tableaus, können also lediglich im Finale aufeinandertreffen.

Snooker ist mein ganzes Leben. Ronnie O’Sullivan

„The Rocket“ muss die Weltmeisterschaft gewinnen um überhaupt noch eine Chance auf die erste Weltranglistenposition im nächsten Jahr zu haben.

Dem “Nutz”-Magazin sagte O’Sullivan: “Manchmal bin ich frustriert, wenn ich nicht auf dem Niveau spiele, das ich von mir erwarte. Aber ich bin wirklich eine ziemlich disziplinierte Person.”

“Wenn sich jemand meine Art zu leben anschaut denkt derjenige wahrscheinlich: ‘Ist das alles was er macht? Fünf Stunden Snooker spielen, dann eineinhalb Stunden trainieren und dann nach Hause gehen? Der Typ braucht ein Leben.’ Aber genau das gibt mir einen Kick. Snooker ist mein ganzes Leben.”

Auch Ebdon rechnet sich Chancen auf den Titel in Sheffield aus: “Ich plane für die WM genau in Form zu sein. Ich fühle mich jeden Tag besser und glaube, dass ich eine realistische Chance habe.”

Anzeige:

Alle Inhalte sind Eigentum des jeweiligen Autors. Dieses Internetangebot enthält Ausschnitte aus verschiedenen anderen (Online-)Medien. Kommentare müssen nicht die Meinung des Seitenbetreibers widerspiegeln. Betachten Sie auch die Richtlinien zum Datenschutz und das Impressum. Icons von FamFamFam.