Sprunglinks

Snookerblog

Ronnies Schicksals-WM

Snooker’s Required

Das war bisher keine gute Saison für Ronnie O’Sullivan: Aus den bisherigen Turnieren hat er lediglich 6.450 Punkte mitgenommen, weniger als jeder andere in den Provisional-Top-16. Zum Vergleich: John Higgins hat bereits 17.750 Punkte erspielt.

Ich werde niemals mit Snooker aufhören. Mein Herz hängt immer noch am Spiel und ich will immer noch mein Bestes geben. Ich sehe, dass ich im Moment auf der Stelle trete. Ronnie O’Sullivan

Wenn Ronnie, der auf Ranglistenposition Eins gestartet ist, unter den Top-5 bleiben will muss er für die WM sein A-Spiel auspacken. Oder besser sein A+-Spiel. Shaun Murphy, Stephen Maguire und Mark Williams sind lediglich 2.500 Punkte hinter Ronnie und könnten ihn allesamt überholen.

An Unlust scheint Ronnies schlechtes Spiel nicht liegen, bekannte er sich doch ganz offensiv zu seinem Snookerspiel. Vielleicht hat ihn der selbst verursachte Rummel um seine Person aus der Fassung gebracht. Vielleicht liegt es neuerdings auch an seiner verletzten Hand.

Wahrscheinlicher ist jedoch, dass es ein typisches O’Sullivan-Phänomen ist, etwas, das nicht erklärbar aber doch typisch für ihn ist. Zudem fehlt ihm das Erfolgserlebnis, der Sieg gegen einen großen Namen.

In der ersten Runde der Weltmeisterschaft tritt er gegen Dave Harold an. Das ist nicht nur eine lösbare Aufgabe, ein Sieg ist Pflicht für O’Sullivan.

Anzeige:

Alle Inhalte sind Eigentum des jeweiligen Autors. Dieses Internetangebot enthält Ausschnitte aus verschiedenen anderen (Online-)Medien. Kommentare müssen nicht die Meinung des Seitenbetreibers widerspiegeln. Betachten Sie auch die Richtlinien zum Datenschutz und das Impressum. Icons von FamFamFam.