Sprunglinks

Snookerblog

Mark Williams erster PTC-Sieger

Bei der Player’s Tour Championship gibt es den ersten Sieger: Mark Williams schlug im Finale Stephen Maguire mit 4:0 und konnte sich so die ersten Punkte der Saison sichern. Auf seinem Weg ins Finale schlug er Jamie Cope (4:3 im Halbfinale) und Barry Pinches (4:3 im Viertelfinale).

Ronnie O’Sullivan schaffte es beim ersten Saisonauftritt unter die Top-8. Patrick Einsle verlor bereits beim ersten Aufeinandertreffen der Saison glatt mit 0:4 gegen Paul Davison. Igor Figueido konnte sich mit Siegen über Lee Farebrother (4:1) und Jimmie Michie (4:3) für die Runde der letzten 32 qualifizieren, wo er mit 2:4 an Matthew Stevens scheiterte.

Für ein besonderes Highlight sorgte Kurt Maflin, der seine Leistung im Eröffnungsmatch gegen Michal Zielinski nach 3 siegreichen Frames durch ein Maximum-Break krönte. Es war Maflins erstes Maximum als Profi, das 71. bisher insgesamt.

Alle Ergebnisse finden Sie hier.

Anzeige:

Alle Inhalte sind Eigentum des jeweiligen Autors. Dieses Internetangebot enthält Ausschnitte aus verschiedenen anderen (Online-)Medien. Kommentare müssen nicht die Meinung des Seitenbetreibers widerspiegeln. Betachten Sie auch die Richtlinien zum Datenschutz und das Impressum. Icons von FamFamFam.