Sprunglinks

Snookerblog

White im 6-Reds-Finale

1 Kommentar

Jimmy White hat beim 6-Reds-Turnier in Thailand das Finale erreicht, wo er auf Barry Hawkins trifft. Das Turnier war mit Spielern wie Shaun Murphy, Mark Williams, Ken Doherty, Matthew Stevens, Dave Harold, Joe Perry, James Wattana, Ryan Day, John Higgins, Peter Ebdon und Judd Trump hochgradig besetzt.

Im Viertelfinale konnte White, der vorher Shaun Murphy mit 6:4 und Vorjahressieger Ricky Walden mit 6:5 geschlagen hatte, sich knapp gegen Mark King durchsetzen (7:6). Sein Gegner im Halbfinale war, nach Siegen gegen Atthasit Mahitthi, Ken Doherty und Issara Kachaiwong, Mark Williams, den er mit 7:4 schlagen konnte. Hawkins schlug auf dem Weg zum Finale Dave Harold, Noppadon Noppachorn, James Wattana und Judd Trump. Trump hatte selbst im Viertelfinale den Weltmeister John Higgins mit 7:2 aus dem Turnier geworfen.

Im Match gegen Murphy hat White zudem, als einer von drei Spielern, ein 6-Reds-Maximum (75 Punkte) gespielt. Michael Holt und Ryan Day gelang das in der Gruppenphase. Sascha Lippe verlor 4 seiner 5 Gruppenspiele und schied aus. Der Sieger nimmt 1.000.000 Baht mit nach hause, 24.000 Euro.

Kommentare (Abonnieren)

jörg 11. Jul., 23.15 Uhr

Ich freu mich für Jimmy :-))
Letztes Jahr ging es ja schon wieder etwas aufwärts.
Er ist immer noch in der Lage jeden zu schlagen,leider fehlt die Konstanz über ein ganzes Turnier.Aber vielleicht schafft er es ja nochmal in die Top 32 !!!

Anzeige:

Alle Inhalte sind Eigentum des jeweiligen Autors. Dieses Internetangebot enthält Ausschnitte aus verschiedenen anderen (Online-)Medien. Kommentare müssen nicht die Meinung des Seitenbetreibers widerspiegeln. Betachten Sie auch die Richtlinien zum Datenschutz und das Impressum. Icons von FamFamFam.