Sprunglinks

Snookerblog

Flugverbot für Higgins und Doherty

John Higgins und Ken Doherty wurde der Flug nach Hause verwehrt, berichtet sportinglife. Ein Mitreisender beschuldigte sie betrunken zu sein.

“Es ist verständlich, dass der Kapitän sich um die Sicherheit seiner Passagiere kümmert, aber ich dachte wirklich uns gehe es gut.”, sagte Higgins.

Ein Passagier: “John hatte sicherlich einige Drinks. Er durfte das Flugzeug betreten aber die Stewardes schien zu denken, dass er den anderen Passagieren ärger bereiten könnte.”

“Er war zu niemandem aggressiv und akzeptiertedie Entscheidung ohne Ärger zu machen. Ken schien nicht bedrunken zu sein und es sah so aus, als wolle er John helfen aber die Crew sagte ihm, dass er das Flugzeug ebenfalls verlassen könne, wenn er die Entscheidung nicht akzeptierte.”

Ich bin überzeugt, dass noch ein Weltmeisterschaftstitel in mir steckt! Ken Doherty

Ein Sprecher der “Air Malta”: “Wir haben uns entschieden einige Personen aus dem Flugzeug zu entfernen, die andere Passagiere hätten belästigen können.”

Die World Snooker Association wird keine disziplinarischen Maßnahmen erlassen.

Anzeige:

Alle Inhalte sind Eigentum des jeweiligen Autors. Dieses Internetangebot enthält Ausschnitte aus verschiedenen anderen (Online-)Medien. Kommentare müssen nicht die Meinung des Seitenbetreibers widerspiegeln. Betachten Sie auch die Richtlinien zum Datenschutz und das Impressum. Icons von FamFamFam.